Was genau ist eine Berufsausbildung?

Die Berufsausbildung ist in einen theoretischen und in einen praktischen Teil gegliedert. Die theoretische Ausbildung findet in einer Berufsschule (lycée technique) statt; die praktische Ausbildung erfolgt in einem Ausbildungsbetrieb unter Anleitung durch den Ausbilder oder den Firmeninhaber.

Je nachdem, welchen Beruf du erlernst, kann sich die Ausbildung sich wie folgt gestalten:

  • Berufsbegleitend : Du wirst im Unternehmen ausgebildet und während ein bis drei Tagen pro Woche besuchst du die Berufsschule;
  • Gemischt: Du besuchst im ersten Jahr ausschließlich die Berufsschule (Vollzeit). Wenn du das Berufsschuljahr bestehst, läuft deine Ausbildung im Rahmen eines Ausbildungsvertrags mit einem Unternehmen weiter;
  • Rein schulisch : Du besuchst ausschließlich die Berufsschule und machst mehrere Praktika im Unternehmen.

Die Berufsausbildung schließt je nach Ausbildungsberuf mit einem der nachstehenden Diplome ab:

Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Lehrlingsausbildung hast du gute Chancen, einen verantwortungsvollen Posten in einem Handwerks-, Industrie- oder Handelsunternehmen zu finden.

Eine Berufsausbildung dauert in der Regel drei Jahre, kann aber verlängert werden, wenn du während dieser Zeit einzelne Ausbildungsabschnitte nicht bestehen solltest.

Weitere Informationen hierzu unter http://www.cdm.lu/mon-brevet-de-maitrise/fr

  • Letzte Änderung dieser Seite am 18-12-2017