Praktische Tipps / FAQ

Wer kann von der Jugendgarantie profitieren?

Alle Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 24 Jahren können von der Jugendgarantie profitieren. Dabei ist es völlig egal, ob man seine Berufsausbildung bereits absolviert hat, die Schule abgebrochen hat, arbeitslos ist oder momentan keiner Beschäftigung nachgeht.

Was muss ich tun, um an der Jugendgarantie teilzunehmen?

  • Als erstes musst du dir Gedanken machen, was du im Rahmen der Jugendgarantie überhaupt erreichen möchtest. Es gibt nämlich drei unterschiedliche Wege, die du im Rahmen der Jugendgarantie einschlagen kannst:
    • Du beabsichtigst, direkt ins Berufsleben einzusteigen und brauchst hierbei Orientierungshilfe? Du möchtest dein berufliches Vorhaben mit einem erfahrenen Berater diskutieren? Du willst eine Berufsausbildung beginnen oder du suchst einen Arbeitsplatz? In diesem Fall, nimm bitte Kontakt mit der Arbeitsagentur (ADEM) auf.
    • Du hast die Schule ohne Abschlusszeugnis verlassen? Du möchtest mit der Schule aufhören, um eine Lehre zu beginnen? In diesem Fall, kontaktiere bitte die Action locale pour Jeunes (ALJ) bzw. die Abt. für Berufsausbildung im Bildungsministerium
    • Tu hast noch keine genaue Vorstellung davon, was du beruflich machen möchtest? Du bist dir nicht sicher, was deine persönlichen Interessen oder beruflichen Fähigkeiten angeht? In diesem Fall nimm bitte Kontakt mit dem Service National de la Jeunesse (SNJ) auf, der dir weiterhelfen kann

Die ADEM bzw. ALJ oder SNJ unterstützen dich dabei, den für dich besten Weg in das Berufsleben zu finden.

  • Sobald du dir im Klaren bist, welchen der drei Wege du einschlagen möchtest, nimm bitte Kontakt mit der jeweils zuständigen Einrichtung auf: ADEM, ALJ oder SNJ.
  • Gemeinsam mit deinem Berater definierst du deine ganz persönlichen Schritte in Richtung Zukunft. Dabei ist es wie beim Autofahren. Die kürzeste Route muss nicht immer die beste sein. Manchmal sind es die Umwege, die dich ans Ziel bringen. So kann es manchmal hilfreich sein, vor dem definitive Einstieg ins Berufsleben erst einmal praktitische Erfahrungen zu sammeln oder eine weitere Ausbildung zu absolvieren.
  • Du einigst dich mit deinem Berater auf einen Weg, den du mit seiner Unterstützung beschreiten willst und schreibst dich offiziell bei der Jugendgarantie ein. Zusammen mit deinem Berater einigst du dich darauf, dein Ziel zu ereichen, das darin besteht: ein hochwertiges Angebot zu finden, das dir den Einstieg in das Berufsleben erleichtert. Bei diesem Angebot kann es sich um eine Arbeit, eine Lehre, ein Praktikum, eine Weiterbildung, eine Freiwilligenarbeit oder eine ehrenamtliche Tätigkeit handeln. Wichtig ist, dass dieses Angebot am besten auf deine persönliche Situation zugeschnitten ist.

Darf ich mehrmals an der Jugendgarantie teilnehmen?

Nein, bei der Jugendgarantie handelt es sich um eine hochwertige Orientierungs- und Begleitungsmaßnahme, die jeder junger Mensch im Alter von 16 bis einschließlich 24 Jahren nur einmal in Anspruch nehmen kann. Daher ist es wichtig, sich bereits vor der Teilnahme an der Jugendgarantie zu überlegen, was man machen möchte, welchen Weg man einschlagen möchte und welche Unterstützung konkret benötigt wird.

Was kostet die Teilnahme an der Jugendgarantie?

Die Unterstützung und Begleitung im Rahmen der Jugendgarantie ist für dich kostenlos. Kosten, z.B. für die Teilnahme an Orientierungs- oder Weiterbildungsmaßnahmen werden von den jeweiligen Organisationen übernommen. Aber du must auch persönlich in deinen Erfolg investieren. Dies ist die wichtigste Voraussetzung, um dein Ziel zu erreichen.

Garantiert mir die Jugendgarantie einen festen Job?

Nein, die Jugendgarantie bietet keine Jobgarantie. Aber sie garantiert dir eine individuelle Begleitung, die zu dir passt und auf deine persönliche Situation zugeschnitten ist, damit du die richtigen Weichen in Richtung Zukunft stellen kannst.

Was passiert, wenn ich trotz meiner Bemühungen und der Unterstützung meines Beraters innerhalb von vier Monaten kein konkretes Angebot erhalten habe, das mir den Einstieg ins aktive Leben erleichtert?

Natürlich ist es ein hochgestecktes Ziel, innerhalb von vier Monaten eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle, ein Praktikum, eine neue Schulausbildung, eine Qualifizierungsmaßnahme oder eine gemeinnützige Tätigkeit im Rahmen der Jugendfreiwilligendienste zu finden.

Die Jugendgarantie ist wie ein Marathon : Einige Läufer schaffen ihn innerhalb einer guten Zeit, andere brauchen eben etwas länger, um das Ziel zu erreichen.

Auch bei der Jugendgarantie endet die Unterstützung nicht automatisch nach vier Monaten, sondern wird fortgesetzt bis du am Ziel bist und ein passendes Angebot gefunden hast.

Voraussetzung ist natürlich, dass du das entsprechende Engagement zeigst und dich aktiv an der Suche beteiligst.

Kann ich ein Angebot, das mir im Rahmen der Jugendgarantie gemacht wird, ablehnen?

Dies ist ein sehr unwahrscheinlicher Fall. Denn bereits bevor du dich in der Jugendgarantie einschreibst, besprichst du gemeinsam mit deinem Berater deine Wünsche und Vorstellungen in Hinblick auf die möglichen Angebote, die deinen Interessen entsprechen. Auf dieser Grundlage wird versucht, das passende Angebot für dich zu finden. Sollte das Angebot wider Erwarten nicht deinen Vorstellungen entsprechen, so ist es wichtig, deinen Berater rechtzeitig zu informieren, damit die Suche fortgesetzt wird. Keinem ist geholfen, wenn du ein Angebot annimmst, das dir nicht zusagt und dann aus mangelndem Interesse abgebrochen wird. Der Weg ist das Ziel! Denke aber daran, dass es nicht immer möglich ist, direkt in deinen Traumberuf einzusteigen. Manchmal besteht die beste Lösung darin, erst einmal einen anderen Weg einzuschlagen und sich zu qualifizieren, bevor der Sprung ins Berufsleben klappt.

Was passiert, wenn ich im Rahmen der Jugendgarantie an einer Beschäftigungsmaßnahme teilnehme. Erhalte ich danach weiterhin Unterstützung bei meiner Suche nach einem Arbeitsplatz?

Während der Teilnahme an der Beschäftigungsmaßnahme bleibst du bei der ADEM arbeitsuchend gemeldet. Solltest du nach Ende der Beschäftigungsmaßnahme keine Arbeitsstelle gefunden haben, wirst du selbstverständlich weiterhin von der ADEM im Rahmen der persönlichen Begleitung von Arbeitsuchenden betreut.

  • Letzte Änderung dieser Seite am 19-10-2016